Heute 7

Gestern 23

Woche 193

Monat 1147

Insgesamt 14002

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

Schnellzugriff
SVG Logo klein        Willkommen beim
SV Gengenbach 1920 e.V.

SVG am Samstag im ersten von vier aufeinander folgenden Derbys in Schwaibach zu Gast

  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 12. Oktober 2017 16:47
  • Zugriffe: 107

Der SV Gengenbach absolviert in den nächsten 4 Wochen 4 Lokalderby nacheinander. Dazwischen wird sehr wahrscheinlich eines der Wiederholungsspiele an Allerheiligen durchgeführt.

Der SVG ist seit Mittwochmorgen nicht mehr Tabellenführer der Kreisliga B, Staffel 3. Die zwei anstehenden Wiederholungsspiele wurden aus der Tabelle herausgerechnet und der SVG ist jetzt mit zwei bzw. sogar drei Spielen Rückstand Tabellenvierter.

Davon abgesehen steht dem SVG nun die heiße Phase der Lokalderbys bevor. Auftakt ist am Samstag (14.10.2917) um 15.00 Uhr der Lokalkampf gegen den SSV Schwaibach. Der Absteiger aus der Kreisliga A hat sich durch 3 Siege in Folge in der neuen Umgebung akklimatisiert und wird mit dem entsprechenden Selbstvertrauen in die Begegnung gehen. Dass die Hausherren sich zu Beginn der Saison mehr versprochen hatten, zeigte die baldige Trennung von Spielertrainer Claudio Lo Vecchio. Auf jeden Fall muss sich der SVG auf einen lauf- und kampfstarken Gegner einstellen. Da bekanntlich Lokalderbys ihre eigenen Gesetzte haben, steht dem SVG am Samstag eine schwere Aufgabe bevor.

Nur wenn der SVG neben der sicherlich vorhandenen spielerischen Stärke mit der gleichen Lauf – und Kampfbereitschaft wie die Gastgeber in die Partie geht, kann er den angestrebten Sieg erzielen. Beim SV Gengenbach fehlt auf jeden Fall noch Mario Lehmann. Hinter Mario Schilli steht noch ein Fragezeichen. Tobias Wörner konnte in der Woche wieder das Training aufnehmen, doch wollen ihm die Trainer die Zeit geben, die er braucht um fit und verletzungsfrei zu agieren. Auch hinter ihm steht ein Fragezeichen.

Trainer David Halsinger: „Lokalderbys sind immer etwas Besonderes. Wir fahren nach Schwaibach und wollen dort weitere drei Punkte holen. Dies wird aber nur gelingen, wenn wir bedingungslos alles in die Waagschale werfen. Auf jeden Fall freuen wir uns auf den Samstag.“

Trainer Ralf ‚Maxe‘ Schindler: „Derbys machen den Fußball aus. Wie müssen in Schwaibach unsere Passquote verbessern und von Anfang an hell wach sein. Nur dann werden wir bestehen“.

Das Spiel SSV Schwaibach 2 – SVG 2 findet um 13.00 Uhr statt.