Heute 1

Gestern 89

Woche 561

Monat 1801

Insgesamt 68645

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Schnellzugriff
SVG Logo klein        Willkommen beim
SV Gengenbach 1920 e.V.

Generalversammlung 2017

  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 03. August 2017 15:17
  • Geschrieben von Jürgen Paczkowski
  • Zugriffe: 1367
Zu Beginn der Generalversammlung begrüßte der Vorstandsvorsitzende Elmar Klawonn in der nahezu vollbesetzten Sportgaststätte alle Mitglieder, Ehrenmitglied Erwin Lehmann sowie Bürgermeister Thorsten Erny.
 
Nach der Totenehrung ging der Vorstandsvorsitzende in seinem Bericht zunächst auf das vergangene Jahr ein.  In seiner Antrittsrede vor drei Jahren hatte er die Vorgabe ausgegeben, mit einer mehrjährigen Phase der Konsolidierung und Restrukturierung zu rechnen, bevor man wieder an andere Aufgaben denken kann. Diese Einschätzung hat sich durchaus als

von links nach rechts:

Elmar Klawonn :          Vorstandsvorsitzender und Vorstand Marketing 
Nicole Schneider :       Schriftführerin und Ehrenamtsbeauftragte (im erweiterter Vorstand) 
Roland Schneider :      Vorstand Verwaltung / Passwessen 
Wolfgang Thomalla :   Stellvtr. Vorstandsvorsitzender und
                                       Vorstand Sponsoring / Öffentlichkeitsarbeit 
Katja Bau :                    Vorstand Finanzen 
Ursula Schilli :              Vorstand Geschäftsbetrieb  
Jürgen Wissing :          Vorstand Spielbetrieb 
 
Nicht auf dem Bild ist der neue Vorstand Jugend Jochen Gegenfurtner.

realistisch herausgestellt, wobei im Seniorenbereich bereits große Fortschritte erzielt werden konnten und man sich auf einem guten Wege befindet.
 
Die durchgeführten Veranstaltungen sind alle erfolgreich verlaufen, allerdings musste die Futsal Bezirksmeisterschaft, gleichbedeutend mit dem Dreikönigsturnier, mangels angemeldeter Mannschaften abgesagt werden. Hier will man mit dem Bezirk über ein neues Konzept sprechen.
Den Altpapiersammlern übergab der Vorstandsvorsitzende als kleine Anerkennung ein Präsent. Stolz sei man auch auf die Situation bei den Schiedsrichtern. Mit Mike Ohnemus, der in der aktuellen Saison seine Lizenzprüfung absolvierte, habe man nun insgesamt 5 Schiedsrichter, so dass die vom Verband geforderte Anzahl deutlich übertroffen wird.
 
Auch in der aktuellen Saison hat sich der SV Gengenbach einiges vorgenommen. So ist gerade eine neue Homepage in der Entstehung, das Projekt 2020 wird demnächst ins Leben gerufen (100 Jahre), die Infrastruktur (u.a. Flutlicht-Interimslösung) soll verbessert und intensive Mitgliederwerbung betrieben werden. Außerdem steht eine Restrukturierung der Vermarktung der Bandenwerbung an.
Sportvorstand Jürgen Wissing berichtete, mit dem bereits vor 3 Jahren ausgelobten Motto 'Gengenbacher wieder nach Gengenbach zu holen', sei es gelungen, in der vergangenen Saison zahlreiche Neuzugänge bzw. Wiedereinsteiger – insgesamt 10 - zu gewinnen und zu integrieren. Mit dem 5. Tabellenplatz sei man zufrieden, obwohl durchaus mehr möglich gewesen wäre. Zur Winterpause bzw. während der Rückrunde konnte man weitere 3 Spieler zurückholen. Zur aktuellen Saison kommen erneut 11 Spieler zurück und das Potential sei noch lange nicht ausgeschöpft. Unter den 11 ‚Heimkehrern‘ befindet sich auch David Halsinger, der zusammen mit dem bisherigen Trainer Ralf Schindler ein Trainerteam bildet. Man wisse, dass man zum engsten Favoritenkries in der Kreisliga B, Staffel 3 zählt, man werde sich dieser Aufgabe aber konzentriert, ehrgeizig und zuversichtlich stellen.
Marco Erb, Teamkoordinator der Frauen, berichtete von einer erfolgreichen Saison. Mit der SG Gengenbach/Zell a.H. habe man in der Landesliga einen beachtlichen 5. Platz erreicht, obwohl in der Rückrunde zahlreiche Spielerinnen aufgrund eines Auslandaufenthaltes bzw. Studiums gefehlt haben. Die zweite Frauenmannschaft belegte knapp geschlagen den 2.Platz in der Kleinfeldmeisterschaft. Die Juniorinnen (B +C) spielten in der abgelaufenen Saison ebenfalls in der Spielgemeinschaft mit Zell a.H., die in der aktuellen Saison ebenso fortgeführt wird wie die der Frauen. 
 
Jugendleiter Jochen Gegenfurtner berichtete von einem durchwachsenen Jahr im Juniorenbereich. Die D-Jugend hatte es schwer, war fast nur mit dem jüngeren Jahrgang besetzt und wurde letzter in ihrer Klasse. Die E-Jugend wäre fast Meister in ihrer Staffel geworden, hätte man das letzte Spiel nicht unglücklich verloren. Die F-Junioren und die Bambini erzielten durchweg gute Ergebnisse bei deren Spieltagen. Die C-Jugend spielte in der SG Unterharmersbach. Diese SG wird auch in der aktuellen Saison mit der B- und der C-Jugend fortgeführt. Da im Seniorenbereich einiges in die richtige Richtung geleitet wurde, wird der SVG den Schwerpunkt seiner Aktivitäten verstärkt auf die Jugend legen. Deshalb wurde nun zusätzlich zu den bestehenden Kooperationen mit der Grund- bzw. Realschule auch ‚kleinere Kooperationen‘ mir den Gengenbacher Kindergärten ins Leben gerufen. An sogenannten Projekttagen wird den Kindern an einem Vormittag Fußball nähergebracht. Bei den ersten zwei Projekttagen waren 24 bzw. 14 Kinder im Kinzigtalstadion. Weitere Projekttage werden regelmäßig folgen.
 
Dem detaillierten Bericht von Katja Bau, Vorstand Finanzen, war zu entnehmen, dass das Gesamtjahr dieses Jahr mit einem leichten Minus ausgefallen ist. Gründe hierfür waren ein Ausfall der Photovoltaikanlage und mehrere, nicht geplante, aber unumgängliche Investitionen in der Sportgaststätte.
 
Kassenprüfer Josef Braun bestätigte Katja Bau eine einwandfreie Buchführung und unterstrich nochmals deren hohen Aufwand.  Er empfahl der Generalversammlung die Entlastung.
Bürgermeister Thorsten Erny übernahm die Entlastung des Vorstandes. In seiner Rede dankte er zunächst der Vorstandschaft für die bisher geleistete Arbeit und sei sich sicher, dass der SVG besseren Zeiten entgegensehe. Der Bürgermeister führte die Entlastung der Vorstandschaft durch. Diese wurde ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung gewährt.
 
Die anschließenden Vereinsehrungen wurde von Nicole Schneider und Manfred Suhm durchgeführt. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Miriam Keller geehrt, für 25 Jahre Günter Fischer und für 50 Jahre Josef Braun, Siegfried Illner, Elmar Klawonn, Walburga Schäffler, Manfred Schulz und Karl Steiner.
 
Unter dem Punkt verschiedenes wurde Bürgermeister Thorsten Erny vom Vorstandsvorsitzenden Elmar Klawonn auf den Stand der Sportstättenplanung angesprochen, auch vor dem Hintergrund der eigenen Planungssicherheit und den jüngsten Zuschussbeschlüssen für andere Gengenbacher Fußballvereine. Bürgermeister Erny sagte, dass er im Herbst dieses Jahres mit den Ergebnissen zu einer konkreten Machbarkeitsstudie der Sportstättenplanung rechne. Die Studie wird von einem sehr kompetenten Partner realisiert. In der Folge entwickelte sich dann eine etwas kontrovers geführte Diskussion, die dann aber vom Vorstandsvorsitzenden Elmar Klawonn und Bürgermeister Thorsten Erny mit dem Hinweis, dies im entsprechenden Rahmen zu diskutieren, beendet wurde.
 
Geründet:         1920
Farben:             Rot Weiß
 
Mitglieder:         387