Heute 79

Gestern 83

Woche 252

Monat 868

Insgesamt 70676

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Top Panel
SVG Logo klein        Willkommen beim
SV Gengenbach 1920 e.V.

Frauen: SG Gengenbach-Zell-Fischerbach gewinnt 6:1 gegen die SG Köndringen

Die Mannschaft von Coach Georg Forscht blieb auch im achten Saisonspiel ohne Niederlage. Mit einem 6:1 Sieg hatten die Ortenauerinnen aber mehr Mühe als Ihnen und ihrem Trainer zunächst lieb war.

Sie Gäste aus dem Raum Emmendingen leisteten in der ersten Halbzeit erfolgreiche Gegenwehr, indem sie tiefstehend aus einer vielbeinigen Abwehr versuchten den Spielfluss des Tabellenführers zu unterbinden.

Dies schien nach 20 Minuten zu misslingen, doch nach dem Führungstreffer durch Steffi Möbius viel den Einheimischen nicht mehr viel ein. Im Gegenteil, es wurde immer nervöser agiert und ungenau gespielt. Ein Ballverlust im Mittelfeld führte dann auch prompt zum Gegentreffer durch Lena Schleer in der 40. Min.

Dass die SG Gengenbach-Zell-Fischerbach aber auch mit Druck umgehen kann bewies der zweite Durchgang des Spiels. Geduldig und mit viel Engagement „legte“ man sich den Gegner zurecht. In der 67. Min. war der Defensivriegel und die Moral der Gäste, mit einem fulminanten Schuss aus 20 Metern durch Steffi Möbius geknackt.

Steffi Gallus 80. und erneut Steffi Möbius mit einem Doppelpack (82. u. 83. Min) ließen das Ergebnis doch noch deutlich ausfallen. Fanny Zack vom Trainer aus der Defensive ins Mittelfeld beordert setzte in der 90. Min den Schlusspunkt zum 6:1.

Der durchaus kritische Coach Georg Forscht: "Mit dem Ergebnis und der Art und Weise wie wir in der 2. Halbzeit gespielt haben bin ich einverstanden. Überrascht war ich jedoch von der Nervosität die trotz des Führungstreffers Einzug hielt. Das müssen wir in den nächsten Spielen besser machen".